Schnell einen Wald basteln…

Date: 12. November 2017 Posted by: owerner In: Bolt Action, Saga, Tips und Tricks, Warmachine, Zinnfiguren

Seit einiger Zeit habe ich einen 3d-Drucker – und das ausschlaggebende Moment für den Kauf war ein Kickstarter-Projekt, bei dem man  Häuser selber ausdrucken kann – doch davon an anderer Stelle…

Für andere Projekte habe ich schon Bäume aus Draht gebastelt und aufwändig belaubt – ein Baum hat mich zwei Nachmittage Arbeit und etwa 20,- € für das Belaubungsmaterial gekostet.

Geschützstellung Preussen

Das Ergebnis ist schon überzeugend – aber einen ganzen Wald aus zunächst einmal 8 Bäumen sprengt deutlich den zeitlichen und finanziellen Rahmen, den ich in ein solches Projekt zu investieren bereit bin.

Bei printable scenery , wo ich schon für andere Projekte sehr interessantes Material gefunden habe, wurde ich fündig – das Set enthält vier Druckvorlagen mit zwei verschiedenen Bäumen, die jeweils als Variante mit einem eingeschnitzten Gesicht mitgeliefert werden.

Ich habe die Bäume in Z-Richtung verschieden skaliert und ausgedruckt.

Die weiß grundierten Drucke habe ich zunächst mit Brasilian Brown von Schmincke mit der Airbrush grundiert.

Danach mit Sepia die Vertiefungen herausgearbeitet und mit olive-bown Akzente gesetzt.

Als letzte Schicht verwendete ich AK788 Medium-Brown für die Highlights.

Die Belaubung sollte ja nicht zu kostspielig werden. Daher verwendete ich zunächst als Unterbau polyfibre von woodland-scenics. Ich habe davon schon seit 20 Jahren einen Beutel herumliegen – konnte es bisher aber noch nie so richtig einsetzen.
Bei späteren Modellen habe ich sehr viel weniger polyfibre verwendet, da die Baumkrone im nächsten Schritt noch deutlich größer wird:

Die Belaubung habe ich mit clump-Foliage von woodland-scenics gebastelt. Die Polyfibre wurde mit Sprühkleber benetzt und dann mit einer Mischung aus den drei erhältlichen Grüntönen beklebt.

Bei späteren Versionen der Bäume war ich mit der polyfibre etwas sparsamer. Mir scheint das Ergebnis so noch etwas realistischer auszusehen, :

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob der zeitliche und finanzielle Aufwand überschaubar geblieben ist.
Das Drucken hat vier Tage gedauert, da der Drucker maximal zwei Bäume am Tag schafft – ist aber nicht meine Zeit mein original Prusa MK2 druckt eigentlich recht zuverlässig ohne Aufsicht.
Das Filament schlägt mit etwa 2,-€ pro Baum zu Buche.
Die Farben hat man sowieso.
Das Flockmaterial lag bei etwas über 40,- €.
Also entstehen pro Baum Materialkosten von deutlich unter 10,- €.
Hier ist meine Rechnung also aufgegangen.

Ich habe für alle Bäume etwa drei Tage gebraucht – also auch hier ein relativ zügiges Projekt.

Text und Bilder: O. Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.